Alltag im Hort

Nach dem Unterricht nehmen alle Schüler und Lehrer gemeinsam das Mittagessen ein. Ein Tischgebet oder ein Lied vor dem Essen sind Rituale, die den Kindern helfen, zur Ruhe zu kommen und sich bewusst auf die Mahlzeit zu konzentrieren.

Im Anschluss an den Mittagstisch halten die Kinder der ersten Klasse eine Mittagsruhe, die ihnen nach den anstrengenden Stunden des konzentrierten Lernens am Vormittag sehr gut tut. Die Hausaufgaben erledigen die Kinder unter Aufsicht der Erzieherin, bekommen das Eine oder Andere, was bisher nicht verstanden wurde, noch einmal erklärt und sind mit ihren Aufgaben dann fertig, so dass die Schulbücher nicht mit nach Hause genommen werden müssen.

Natürlich wird die Zeit am Nachmittag aktiv gestaltet, so z. B. mit Sport und Spielen im Freien oder beim Experimentieren rund um die Natur. Ist das Wetter nicht so schön, können die Kinder beim Basteln ihre Kreativität unter Beweis stellen.

Ein fester und von den Kindern heiß geliebter Termin ist der Besuch in der Kinderbibliothek. Einmal pro Woche gibt es dort eine Vorlesestunde für unsere Kinder, wo sie spannende oder lustige Geschichten hören und so ihre Lust auf das Lesen und ihre Neugier auf Bücher geweckt wird.

Kirchliche Feste und Feiern spielen eine große Rolle an unserer Schule. Die Kinder nutzen die Nachmittage, um diese Feste vorzubereiten. Sie basteln, malen, fertigen Kostüme an und üben auch kleine Aufführungen ein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.